Fragen & Beratung: 030 600 300 1900

Exkursion zum Schuljahresabschluss

Das Kollegium der Sozialassistent*innen-Ausbildung wollte nach so vielen Wochen lockdown-bedingtem, fehlendem Präsenzunterricht die verbliebene Zeit fachlich nutzen und entschied sich für Unterricht im Freien. Enttäuschung bei den Schüler*innen: kein Feiern und Grillen im Park! Aber rasch hatte man sich mit der Situation arrangiert. Die Exkursion zum Freigelände des Evangelischen Krankenhauses Lichtenberg-Herzberge war kein normaler Unterricht, sondern eine Mischung aus Geocaching und Schnipseljagd. Die Fachlehrer gaben nur den inhaltlichen Rahmen vor. Team ROT trat – Abstand haltend – gegen Team BLAU an. Die Idee dazu hatte eine unserer Kolleginnen, die auch Organisatorin des Ganzen war.

Per Handy/WhatsApp oder per Zettel, der im Gelände sichtbar hinterlassen wurde, stellte die Partnergruppe für das andere Team die Aufgaben, was an welcher Stelle womit zu tun war.
Während der Exkursion erstellten ROT und BLAU zu jeder gelösten Aufgabe Ihre Fotos, Texte, Audios, Skizzen und dokumentierten alles auf dem eigenen „Laufzettel“. Zwei Tage später wurde mit den Ergebnissen eine Bewegungslandkarte von jeder Gruppe gestaltet. Wo war das gleich? Was haben wir da gemacht? Wie präzise können wir Aufgaben formulieren, verstehen wir die Aufträge der anderen richtig und wie/womit setzen wir diese um… ein spielerisches Experiment in Sachen berufsbezogener Kommunikation, Orientierung und Beobachtung im Freien.

 

Foto: Khashayar Abbasi / DRK
Foto: Khashayar Abbasi / DRK

 

30. Juni 2020
Kategorie: Allgemein